Schützen Sie ihr Unternehmen vor Cyberangriffen und schwerwiegenden Folgen.

Cyberschutz

Für Ihre Firma unverzichtbar: Versicherung gegen Cyber-Risiken

Heute sind die Geschäftsabläufe in einem Unternehmen ohne eine gute und sichere IT-Struktur nicht mehr vorstellbar. Wenn diese Systeme ausfallen sind viele Betriebe lahmgelegt und können sogar von einer großen finanziellen Bedrohung heimgesucht werden. Die Risiken wachsen weiter unaufhaltsam, da die Netzwerke und Clouds immer eine größere Zielscheibe für Hacker darstellen.

Wenn wir mit unseren Kunden sprechen, ist vielen das Risiko eines Angriffs bekannt, aber sie halten ihre Absicherungen dennoch für ausreichend und sehen daher keinen Anlass den Schutz an die Gegebenheiten und Veränderungen anzupassen.

 

Sehr oft unterschätzt – die wichtigsten Risiken auf einen Blick:

  • Diebstahl von Keditkartendaten
  • DoS-Attacken – z.B. auf ein Internetportal eines Webshops
  • Fehlbedienung oder vorsätzliche Veränderung von Programmen und Daten auf der eigenen EDV-Anlage
  • Hacker-Angriffe auf industrielle IT- und SCADA-Systeme
  • Erpressung durch Hacker, welche in die IT-Systeme eingedrungen sind
  • Datenschutzverletzungen

Jede 40. Webseite in Deutschland ist mit einem Virus infiziert

Schaden durchschnittlich in Deutschland durch eine Cyber-Attacke verursacht

Im Durchschnitt werden 21 Tage für die Bewältigung der Folgen eines Cyber-Angriffs benötigt

Maßnahmen und Folgen nach einer Cyber-Attacke

Schadensuche

Ganz oben steht die Frage, „was ist genau passiert und wie weit sich der Schaden (ein Virus z.B.) ausgebreitet hat!“

Maßnahmen zur Schadenminderung 

Damit der Schaden in Ihrem Unternehmen möglichst gering ausfällt ist ein wirkungsvolles Krisenmanagement und eine angemessene Kommunikation außen notwenig.

Betriebsunterbrechung 

Kosten entstehen vor allem auch dadurch, dass Daten nicht mehr oder unvollständig zur Verfügung stehen. Es kann daran liegen, dass Bestellungen nicht eingehen könne, wenn eine Homepage nicht mehr online ist oder ein Webshop keine Waren mehr führt.

Informationspflichten bei Datenschutzverletzungen 

Bei einer Verwaltung von personenbezogenen Daten gibt es eine gesetzliche Meldepflicht die betroffenen Behörden zu informieren wenn diese in fremde Hände geraten sind.

Betrugsschäden

Manipulation von Webseiten, Identitäsdiebstahl und viele weitere Schäden können massive Vermögensverluste mit sich bringen.

Haftpflichtansprüche

Berechtige Forderungen gegen Sie und ihr Unternehmen aufgrund von Virenverseuchung, Verlust oder Manipulation von Daten, Sperrung des Internetzugangs und vieles weitere müssen ausgeglichen werden. Auch sind wir dafür da unberechtigte Forderungen abzuwären.

freibleibende Anfrage zur Betriebshaftpflicht

11 + 8 =