Krankenversicherung für Ihre Auslandsreise - stellen Sie sich keinem finanziellen Risiko.

Auslandsschutz

Auslandsschutz

Wenn Sie auf Reisen sind möchten Sie sich nicht auch noch Sorgen um Ihre Gesundheit machen! Wir haben für die die passende Absicherung um bestmöglich im Ausland medizinisch abgesichert zu sein.

Mit unserer Auslandsreise-Krankenversicherung bieten wir Ihnen bei jedem Auslandsaufenthalt bis 56 Tagen garantierte Leistungen und das so oft Sie auch im Jahr privat oder beruflich verreisen möchten.

Arzt- und Krankenhausrechnungen aus den europäischen Wirtschaftsraum-Staaten bzw. Ländern mit Sozialversicherungsabkommen werden nicht immer oder nur teilweise von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Wenn dies der Fall ist müssen Sie, als gesetzlich Krankenversicherter, mit einem hohen Eigenanteil rechnen.

Reisedauer

Die Auslandsreiseversicherung bietet Ihnen privaten Versicherungsschutz mit garantierten Leistungen bei jeder Auslandsreise bis zu 56 Tagen. Wie oft Sie im Jahr verreisen ist hier nicht wichtig, so oft Sie möchten!

Kostenübernahme

  • Ambulante Heilbehandlung als Privatpatient inkl. verordneter Medikamente

  • Zahlreiche Heilmittel

  • schmerzstillende zahnärztliche Behandlungen sowie akut notwendige Reparaturen von Zahnersatz und Provisorien zur Wiederherstellung der Kaufähigkeit

  • Krankenhausbehandlungen inkl. Operationen als Privatpatient

  • medizinisch sinnvolle und vertretbare Rücktransporte aus dem Ausland

Geltungsbereich

Leistungen bei jeder Auslandsreise. Ob privat oder beruflich.

Medizinischer Rücktransport

100 % für medizinisch sinnvolle und vertretbare Rücktransporte aus dem Ausland – wenn gewünscht, auch inklusive Organisation.

Zum Blogbeitrag

Die Urlaubszeit steht bevor und es soll eine entspannte Zeit in der Jahresmitte werden. Aber was macht man, wenn unerwartet eine Krankheit im Urlaub auftritt oder ein Unfall die schöne Zeit stört…[zum weiterlesen klicken]

Auslandsreisekrankenversicherung

Leistungen der Wohngebäudeversicherung

Der Versicherungsschutz für ein Gebäude umfasst:

Dach, Wände, eingebaute Fenster und Türen, Terrasse bzw. Balkon.

Außerdem ist alles versichert, was fest innerhalb des Gebäudes installiert ist. Dazu zählen:

Einbaumöbel und -küchen, die individuell für das Gebäude geplant und gefertigt sind
fest verlegte Fußböden
sanitäre Installationen (Badewanne und Heizungsanlagen)
Treppenlifte

Alle beweglichen Sachen, die sich im oder außerhalb des Gebäudes befinden (z.B.: Mülltonnen sowie Klingel- und Briefkastenanlagen) werden ebenfalls versichert.

Der Versicherungsschutz kann auch um Nebengebäude  (z.B.: Garagen oder Carports) erweitert werden.

 

Grundschutz der Wohngebäudeversicherung

Mit Wohngebäudeversicherungen können Schäden durch diese Gefahren versichert werden:

Feuer und Blitzschlag
Schäden durch: Brand, Blitzschlag, Explosion, Überspannung, Implosion, Anprall oder Absturz eines Luftfahrzeugs seiner Teile oder Ladung.

Schadensfall 1: Bei Familie K. gerät der Adventskranz in Brand. Das Feuer setzt das Zimmer in Brand, dabei zerstört es die Türen und Fenster, Tapeten und verklebte Böden. Dieses wird von der Gebäudeversicherung ersetzt.

Schadensfall 2: Im Haus von Familie A. schlägt ein Blitz ein. Das Haus wird erheblich beschädigt. Wir zahlen durch die Gefahr Feuer in der Gebäudeversicherung den entstandenen Schaden.

Schadensfall 3: Infolge eines Blitzschlags fängt der Dachstuhl an zu brennen. Die Feuerwehr kann das Feuer löschen, aber das Dachgeschoss ist komplett zerstört. Für die Reparaturkosten kommt die Wohngebäudeversicherung auf. Auch die Kosten für Schäden durch Löschwasser und Ruß werden übernommen.

Leitungswasser

Schadensfall: Ein Wasserrohrbruch setzt die Küche von Familie N. unter Wasser. Das Wasser dringt durch den Boden in das darunter liegende Stockwerk. Die durchnässte Decke muss getrocknet und der Boden ersetzt werden. Die Folgekosten für Tapeten etc. werden übernommen.

Versichert sind wasserführende Leitungen sowie dazugehörige Anlagen (z.B.: Heizkörper, Wasserversorgungsrohre und Klimapumpen).

Sturm und Hagel

 Schadensfall: Ein starker Sturm deckt das Dach Ihres Hauses ab. Durch die begleitenden Regenfälle wird der Dachboden außerdem beschädigt und muss repariert werden. Die Versicherung übernimmt die anfallenden Kosten für Sturmschäden.

Der Sturm muss mindestens Windstärke 8 haben, damit die Versicherung leistet. Erst ab dieser Windstärke wird er als Sturm bezeichnet.

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

9 + 4 =